Wie sieht im Hort die Elternvertretung aus?

Mit der Verabschiedung des Schulgesetzes im Jahr 2004 und der rechtlichen Umsetzung im Jahr 2005, kam es zur Abkoppelung vom Kita-Bereich. Somit gilt seid dem der Hort-Bereich als Eigenständig und wird jetzt von der jeweiligen Schule mit übernommen.  Dort sieht es so aus, das die Klassenelternvertreter die Aufgabe mit zu übernehmen haben. Egal ob Sie ein Kind im Hort haben oder nicht. Aus einigen Bezirken in Berlin weiß man, das die Bezirkselternausschüsse-Schule dazu aufgerufen haben, weiterhin eigenständige Elternvertreter für den Hort wählen zu lassen. Diese dann auch in die Gesamtelternvertreterversammlung (GEV) mit beratender Stimme einzuladen. Das ist leider nicht vorgeschrieben und kann an Ihrer Schule seien, muss es aber nicht.

Was ist bei Problemen die nicht an der Schule geklärt werden können?

Dazu gibt es den Bezirkselternausschuss-Schule. Der seid der Abkoppelung vom Kita-Bereich dafür Zuständig geworden ist. Aus einigen Bezirken ist zu hören, das es Kooperationen zwischen den Bezirkselternausschüssen Kita/Schule gibt. Dieses ist erstrebenswert, da es nicht nur Überschneidungen in dem Bereich Hort gibt. Gemeinsam lassen sich dort bestimmt viele Dinge eher in Bewegung bringen, als wenn jeder einzeln die Probleme angeht.